[Empfehlungen]

Forchheim Souvenir / Tourist Information

In der Tourist-Information Forchheim können Sie besondere Forchheimer Souvenirs und Geschenkartikel erwerben. Einige ausgewählte Artikel können Sie schon jetzt im Internet betrachten. Über einen Besuch würden wir uns sehr freuen.

Beethoven Haus Bonn

Das Angebot des SHOP im Beethoven-Haus umfasst mehr als 800 Artikel rund um Beethoven und seine Geburtsstadt. Der digitale Shop lädt ein zum Bummel durch eine Auswahl des Sortiments. Wir erwarten gerne Ihre Online-Bestellung!

Landestypische Mitbringsel

Deutschland besteht aus einer Vielzahl von Regionen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Von der rauen See im Norden zu den hohen Alpen im Süden, vom Kohlenpott im Westen bis ins Erzgebirge im Osten - jede Region hat ihren eigenen Menschschlag, ihre Bräuche und eigene Kultur. Diese Eigenarten spiegeln sich natürlich auch bei den Souvenirs wider, die es dort zu erwerben gibt. Einige landestypische Reiseandenken möchte www.souveniershop.de Ihnen gern vorstellen:

Bayern:

NeuschwansteinBei bayerischen Andenken denkt jeder zunächst an alles, was mit Bier zu tun hat. Bayern hat aber auch eine lange kulturelle Tradition und kann auf einige Könighäuser zurück blicken. Der berühmteste Monarch war wohl König Ludwig- bekannt durch sein ungewöhnliches Leben und Ableben.
Eine große Auswahl an König Ludwig Souvenirs- u.a. einen Weinflaschenverschluss mit Ludwigs Konterfei darauf- findet man im Bavarian Souvenirshop
http://www.ludwig-ii.de/index.htm

Rügen:

RügenDie Kreidefelsen auf Rügen hat jeder Besucher der Insel gesehen. Diese Kreide ist auf der Insel sehr verbreitet. Das "Weiße Gold" Rügens wurde Mitte der 90er Jahre als Heilmittel wiederentdeckt. Durch die Feinheit der Rügener Heilkreide erlebt der Anwender eine sehr angenehmen Wärme- oder eine lang anhaltende Kälteanwendung. Somit wird der Stoffwechsel im gesamten Körper angeregt. Einzelne Hautzellen werden zu einer schnellen Regeneration angeregt, was zu einer besseren Atemfunktion und Sensibilisierung der Haut führt. Ein Stück Rügen für zu hause.
http://ruegen.de

Schwarzwald:

Mittlerweile auch international eines der beliebtesten Souvenirs kommt aus dem Schwarzwald: die Kuckucksuhr. Von vielen Betrieben im Schwarzwald noch handgefertigt wie vor 200 Jahren, gibt es hunderte Modelle zur Auswahl. Die Teuersten liegen dabei gut und gerne über 1000 Euro, mit Musik und handgefertigen, handbemalten Figuren. In jedem Fall ein Souvenir, dass sich von ganz allein immer wieder in Erinnerung ruft - Kuckuck, Kuckuck!

Erzgebirge:

NussknackerJedes deutsche Kind kennt ihn - den Nussknacker mit dem strengen Gesicht. Der ernste Blick dieser Gesellen rührt vielleicht von der schweren Aufgabe her, die sie mit ihren Zähnen zu bewältigen haben. Jedes Modell, ob Soldat, König oder Offizier, wirkt in edler und ruhiger, aber thronender Statur auf individuelle Art und Weise. Über 100 Modelle in unterschiedlichen Farben und Ausführungen warten darauf, uns die Weihnachtszeit zu versüßen
http://www.echt-erzgebirge-shop.de/katalog.cfm

Berlin:

BerlinEin Stück Zeitgeschichte zum Mitnehmen - wo findet man das schon? Als die weltberühmte Berliner Mauer vor mehr als 15 Jahren fiel, gab´s ein Stück Mauer für jeden, der sich die Finger schmutzig machen wollte, umsonst. Findige Sammler suchten gleich ein paar mehr Stücke, setzen eine Zertifikat dazu und fertig war das Mitbringsel aus Berlin - und für weniger als 10 Euro dazu noch ein Schnäppchen.
http://www.deutschland-souvenirs.de

Augsburg:

BerlinWer kennt Ihn nicht den kleinen Urmel aus dem Eis. Im Online- Shop der Augsburger Puppenkiste kann man alles erwerben was die großen und kleinen Augsburger Puppenkistenfans zum schwärmen bringt. Bücher, auch in Englisch, Musik und Hörspiele, Plüschfiguren von Urmel, Postkarten und Plakate für das Kinderzimmer sind immer wieder beliebte Souvenirs.
Online-Shop der Augsburger Puppenkiste

zum Seitenanfang


Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt souvenirshop.de steht zum Verkauf Besucherstatistiken von souvenirshop.de etracker® Web-Controlling statt Logfile-Analyse